Tichu ist ein vermeintlich junges Kartenspiel für genau vier Spieler, das mittlerweile eine große Fangemeinde hat. Die grundlegenden Regeln sind jedoch in China traditionell über Generationen überliefert. Dem Fata Morgana Verlag in der Schweiz haben wir die erste "richtige" Auflage in europäischen Breiten zu verdanken. Heute ist das Spiel in neuer Ausgabe vom Spiele-Verlag Abacus erhältlich.

Tichu kann man nicht erklären - das steht so in der Regel, und drum tun wir das hier auch nicht, kann ja eh nichts werden. Dass wir es trotzdem gerne spielen und seit 2002 eine Spielekreis-Tichu-Liga austragen, dürfte genug über die Popularität dieses jungen Klassikers aussagen. Nur soviel: jeweils zwei Spieler spielen gemeinsam in einem Team und versuchen gemeinsam viele Punkte zu machen. Die gibt es für bestimmte Kartenwerte, die im Spiel nicht unbedingt die höchsten sind, somit auch nur mit Bedacht erobert werden können. Dabei heißt es oft Geduld bewahren und nicht zu früh sein Pulver verschießen, wenn die eigenen Karten mal nicht so toll sind. Besondere Wertungen können durch frühzeitiges Abspielen aller Karten erreicht werden, soweit man dieses auch noch zuvor angesagt hat - das heißt dann Tichu! Und dann gibt es da noch vier Sonderkarten, die den besonderen Pepp ins Spiel bringen. Hmm, naja so ein bischen kann man es wohl doch erklären...

Also genug der Worte. Wer's nicht kennt, sollte es ausprobieren. Ein Blindkauf ist dringend zu empfehlen, zumal es für kleines Geld ein riesiges Spielvergnügen verspricht.

Ansonsten gibt es hier nur noch Berichterstattung zur laufenden Tichu-Liga in Hiesfeld. Wer in der Nähe wohnt, kann gerne nächste Saison einsteigen.