30 Jahre Hiespielchen

2. Februar 2014

Als 1984 unser Spielekreis Hiespielchen das Licht der Welt erblickte, hat keiner daran gedacht, dass dieses Angebot der ev. Gemeindejugend der Kirchengemeinde Hiesfeld im Jahre 2014 noch bestehen würde. Inzwischen kennt man Hiespielchen in der Spieleszene und wir führen viele Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt unserer Stadt durch. Grund genug, dass wir am Gründungs-Geburtstag das 30jährige Bestehen gefeiert und alle Spielefreunde eingeladen hatten.

../../jpg/20140202_30jahre_800px.jpg

Im großen Gemeindesaal war alles für ein besonderes Spielefest bereitet. Auf etlichen Tischen verteilt standen ausgewählte Spiele der letzten 30 Jahre bereit, wieder gespielt oder neu entdeckt zu werden. Weit über 100 Gäste folgten im Lauf des Nachmittags der Einladung und nahmen zeitweilig alle Spieltische in Beschlag.


Carcassonne

Acquire

Looping Louie

Cross-Boule

Zug um Zug

Einige außergewöhnliche Großspiele übten besonderen Reiz aus - wer hat schon ein riesengroßes Carcassonne, Siedler-Spiel, Vier gewinnt, AVUS oder Obstgarten zuhause.

Zwei Spiel-Turniere

Neben diesem zeitgeschichtlichen Abriss aus 30 Jahren Gesellschaftsspiel standen auch zwei Turniere auf dem Spielplan für Interessierte. In einem Qualifikationsturnier zur achten Wurm-Meisterschaft übten sich 30 Teilnehmer in dem beliebten Würfelspiel "Heckmeck am Bratwurmeck".

Grund zur Freude hatte der 11-jährige Elijah aus Geldern, der mit seinen Eltern zum Geburtstagsspielen vorbeigekommen war. Er war der glückliche Sieger beim Finale des Heckmeck-Turniers vor Sabine aus Dorsten und Renate aus Hiesfeld.

Kurze Zeit später fuhr der Zug ab, es stand ein Qualifikationsturnier zur Deutschen "Zug um Zug"-Meisterschaft an. In drei Spielrunden wurde im Originalspiel auf der USA-Karte, dann auf dem Deutschland-Plan und letztlich in der neuen Niederlande-Ausgabe der beste Streckenplaner ermittelt. Hier gewann Hiespielchen-Urgestein Raimund vor Ho und Frank.

Allerlei Glückwünsche für Hiespielchen

Besondere Glückwünsche erreichten uns aus dem fernen Australien von Familie Schnitzler, deren Tochter einst auch im Spielekreis aktiv war. Am Telefon gratulierte Hildegard Niklas, viele Jahre Schirmherrin der offenen Hiesfelder Brettspielmeisterschaften, und Spieleautor Michael Schacht wäre gerne vorbeigekommen, wenn er nicht zeitgleich auf der Spielwarenmesse in Nürnberg Termine hätte wahrnehmen müssen. Neben Reporterinnen mit Fotografen der NRZ und der RP schauten aus der Politik Lilo Wallerich von den Grünen, Gerd Bassfeld von den Linken und Thomas Giezik von der SPD am Sonntag vorbei, spielten mit und gratulierten.


Allerlei Interviews...

...und Glückwünsche

Gut gemacht, Friedel!

Ein Bericht zu unserem Jubiläum ist auch auf der Homepage der Jury "Spiel des Jahres" zu finden: Bericht bei Spiel des Jahres

...